Über uns2018-10-17T19:01:07+00:00

Was ist free!ndeed?

free!ndeed ist ein Verein von Christen unterschiedlicher Konfessionen, deren Herzens Anliegen es ist Menschen, die von Pornografie oder sexueller Abhängigkeit betroffen sind auf ihrem Weg in die Freiheit zu unterstützen. Seit November 2016 kämpfen, beten und arbeiten wir für dieses Ziel. All unsere Mitarbeiter hatten selbst ein Problem mit sexueller Abhängigkeit und sind gemeinsam mit Gott und seinem Wort in die Freiheit gelangt. Deshalb bieten wir unterschiedliche online Kurse und Wochenendseminare an, die den Teilnehmern einen Weg aufzeigen durch eben jenes Wort Gottes, dessen Verheißungen und unsere Eigenen Erfahrungen im Umgang mit Pornografie in die von Jesus versprochene Freiheit zu gelangen. Auch die Unterstützung von Ehefrauen, die unter dem Konsum ihrer Männer leiden, ist uns wichtig. Wir sehnen uns danach, dass die Christen in Europa mutig gegen den Pornomainstream aufstehen, denn Pornografie tötet die bis heute unglaublich viele Beziehungen und Berufungen. Wir glauben: Wenn Jesus dich frei macht, bist du wirklich frei.

Wie ist unser Dienst aufgebaut?

Online Kurse 50%
Gebet 20%
Seminare 15%
Networking 15%
Jüngerschaft 100%

Du willst mehr wissen?

Unser Team
Unsere eigenen Zeugnisse
Unsere Vision

Unsere Empfehlungen

„Mutig und radikal ehrlich adressiert free!ndeed das Thema Freiheit aus der Abhängigkeit zu Pornographie an christliche Männer und Frauen. Tief verwurzelt im Wort Gottes begegnen ihre Kurse der Schamkultur in unserer Gesellschaft und helfen dabei diese zu durchbrechen. Ich danke Gott für einen solchen Dienst in unserem Land.“

„Ein insgesamt sehr gelungenes Projekt, mit geistlich theologisch, biblischem Tiefgang, das trotzdem sehr praktisch und lebendig ist und ein Mindestmaß an psychologischem Background hat. Für Betroffene, die keine weiteren tieferliegenden seelischen oder Persönlichkeitsprobleme haben wird free!ndeed eine effektive Hilfe sein.“

„free!ndeed! Eine Gruppe von jungen Männern, die die Mauer des Schweigens und der Scham durchbrechen und damit einen Ausgang aus der Gebundenheit und einen Zugang zu einem Lebensstil der Freiheit ermöglichen. Dies, zusammen mit der geplanten Einbeziehung der Frauen, kann eine neue Dimension des Miteinanders fördern. Beten wir für diesen Durchbruch.“

Wolf-Dieter Hartmann, Diplom Psychologe und Seelsorger